Spielplatz & Co.

Spielplätze

Zwei Spielplätze laden zum ausgiebigen Toben ein, einer an der Westseite zwischen unserem Imbiss und Streichelhof, der andere im Südosten direkt an der Terrasse am Eingangsbereich.

Während ersterer mehrere Kletterbaumhäuser, Karussells, Schaukeln, Autoscooter und Trampoline bietet, lockt letzterer mit einem Sandkasten und einer großen Klettergiraffe, Schaukeln und mit einem ca. 12m hohen Kletterturm mit Riesenrutsche.

 

Das „Mysteriöse Mäusehaus“

Im Mäusehaus erwarten euch nicht nur viele bunte Farbmäuse, sondern es gibt noch viel mehr zu entdecken, rätseln und bespielen…

Das Haus der Familie Maus befindet sich zwischen der Baumstreifenhörnchen-Voliere und der Afrika-Voliere, in der neben Graupapageien und Schwarzköpfchen auch die Webervögel und Borstenhörnchen zu Hause sind.

 

Streichelhof

Auf dem Streichelhof tummeln sich unsere Zwergziegen und Kamerunschafe, sowie verschiendene Hausenten und Hühner, als auch unsere Meerschweinchen – fast alle zum Anfassen und Streicheln.

Wir bitten die Eltern, ihre Kinder auch während der Aufenthalte auf dem Spielplatz oder auf dem Streichelhof zu beaufsichtigen. Tiere sollten nicht hochgehoben und Sand nicht im Zoo verteilt werden.

 

Tiere füttern

Bei einem Teil unserer Tiere (Ziegen, Ponys, Waschbären, Stachelschweine) ist Füttern erlaubt, aber bitte nur mit dem an der Kasse erhältlichem Futter! Das Mitbringen von eigenem Futter ist verboten!

Unsere Tiere sind weder Abfallbehälter noch Drangtonnen. Fehlfütterungen, verdorbenes oder zu viel Futter einer Sorte führen zu Erkrankungen der Tiere, eventuell sogar zum Tode. Manche Tiere wie z. B. viele Affen sind Nahrungsspezialisten. Um Problemen vorzubeugen, werden sie von unseren Pflegern professionell, aber nicht durch Besucher gefüttert. Besonders bei besucherstarken Tagen bzw. nach besucherstarken Tagen, halten wir uns vor einen Verkaufsstop der Futtertüten auszusprechen. Daher haben Sie bitte Verständnis, falls Sie mal keine Futtertüte an der Kasse erhalten sollten. Dies geschieht nur zum Schutz der Tiere vor gesundheitlichen Schäden!

Also bitte füttern sie mit Bedacht und beachten sie Verbotsschilder! Wenn Sie dies beherzigen, haben alle mehr Spaß daran: Sie, die Tiere und auch wir Mitarbeiter des Zoos.

Bitte beachten Sie unsere Zoo-Ordnung!

 

Bollerwagen

Für Ihr Gepäck stehen neun knallgrüne Bollerwagen bereit. Gegen eine Leihgebühr von € 1,00 und einem Pfand von € 25,- erhalten Sie an der Kasse den Pfandchip für einen Bollerwagen, welchen Sie die gesamte Dauer Ihres Besuchs nutzen dürfen. Nach Abgabe des Chips erhalten die ihren Pfand an der Kasse zurück. Die Bollerwagen werden in freundlicher Kooperation von JAKO-O für den Zoo zur Verfügung gestellt.