Chilepfeifente

Anas sibilatrix

Verwandtschaft: Vögel > Gänsevögel > Entenvögel > Schwimmenten > Eigentliche Enten

Verbreitung: Südamerika: Chile und Argentinien

Lebensraum: Binnengewässer, wie flache Lagunen, Pampaseen und Flussniederungen

Lebensweise: Außerhalb der Brutzeit bilden sich kleine Schwärme; paarweise

Größe: 43 bis 54 cm Körperlänge

Gewicht: ca. 900 g

Lebenserwartung: bis zu 20 Jahre

Nahrung: pflanzliche Nahrung wie Wasserpflanzen, Grässer, Algen

Wissenswertes: Obgleich Chilepfeifenten ihrer Größe wegen zum bevorzugten Jagdwild gehören, sind sie bis heute weit verbreitet und nicht im Bestand gefährdet. Der Name rührt vom Pfiff des Erpels her. Paare beanspruchen nur relativ kleine Brutreviere. Das Nest befindet sich im Gras oder unter Gebüsch. Die meist 8 bis 10 Eier werden ca. 24 bis 25 Tage bebrütet. Der Erpel beteiligt sich an der Kükenaufzucht.

Gefährdung: nach IUCN nicht gefährdet

Wollen Sie Pate für dieses oder eines unserer anderen Tiere werden? Dann klicken Sie hier…

< zurück