Geschichte des Vereins

Der Verein der Zoofreunde wurde 1970 unter dem Namen „Verein der Zoofreunde Braunschweig“ (VZB) gegründet und mit der Satzungsänderung von 1971 in „Verein der Zoofreunde Braunschweig und Umgebung e.V.“ umbenannt. Lange Zeit hatte Dr. Kreth den Vereinsvorsitz inne.

Um 1994 übernahm Klaus Winter aus Hillerse den Vorsitz. 
Im Jahre 2001 wurde die Patenschaftsaktion unter dem Motto “Tierische Freunde“ ins Leben gerufen. Innerhalb von fünf Jahren spendeten ca. 400 Tierpaten über 30.000,- € für den Ausbau und die Verbesserung der Tierhaltung im Zoo Braunschweig. Seit 2006 gehen die Gelder aus steuerrechtlichen Gründen ohne Umwege über das Vereinskonto direkt an den Zoo. Dafür können leider keine Spendenbescheinigungen mehr ausgestellt werden.
 
Im März 2006 übernahm Uwe Kranz die Vereinsführung. Eine Satzungsänderung schließt jetzt auch die Förderung des Tierpark Essehof mit ein. Damit die Gemeinnützigkeit erhalten werden konnte, müssen sich zukünftige Projekte aus Vereinsmitteln auf Bildungsmaßnahmen sowie Arten- und Naturschutz konzentrieren. Aber auch künftig soll der Verein dem Austausch zwischen Zoointeressierten der Region dienen.