Verkürzte Öffnungszeiten ab 26.10.2014 im Zoo

Unbenannt-2

Am Sonntag, den 26.10.2014, endet mal wieder die Sommerzeit und die Uhren werden in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober 2014 von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurückgetellt. Auch für uns als Zoo verkürzen sich damit die Einlaß- und Öffnungszeiten ab Sonntag, den 26.10.2014, jeweils um eine Stunde. D. h. Einlaß bis 16:00 Uhr und geöffnet 17:00 Uhr.

Das Zooteam bedankt sich für Ihr Verständnis!

(Meldung vom 17.03.2013)

Beitrag - urwaldhaus

Unser Mittel-Beo-Pärchen konnte Ende letzter Woche in das begehbare kleine Urwaldhaus umziehen und fühlt sich dort auch schon sichtlich wohl. Als weitere Bereicherung sind außerdem zwei Grünhelmturakos mit in das Urwaldhaus eingezogen. Selbst an kälteren Tagen können sich somit auch unsere Besucher kurz beim Rundgang aufwärmen. (more…)

(Meldung vom 07.06.2013)

Beitrag -Goldkoflöwenäffchen
Seit ein paar Wochen sind in das kleine Urwaldhaus zu den Grünhelmturakos und den Beos neue Mitbewohner eingezogen. Die aus Südostasien stammenden Straußwachteln leben größtenteils auf dem Boden und bevorzugen eine Umgebung, die ihnen ausreichend Deckung gewährt. Diese kleinen Wachteln fühlen sich schon sehr wohl im Urwaldhaus.

Auch bei den Krallenaffen gibt es tolle Neuigkeiten zu berichten: Über die Pfingstfeiertage gab es Zuwachs bei den Goldkopflöwenäffchen. Die Eltern teilen sich bei der Aufzucht ihres Jungtieres die Anstrengung, indem der Vater das Kleine auf dem Rücken herumträgt und dieses nur zum Säugen kurzzeitig zur Mutter wechselt.

Weitere Fotos sehen Sie hier:
(more…)

(Meldung vom 24.06.2014)

 

Beitrag - Drilling bei den Kattas

Nach langen warten war es letzte Woche bei den Kattas endlich soweit: Die Jungtiere sind da! Aber wie sonst üblich waren es nach der ca. 150-tägigen Tragzeit nicht ein oder zwei Jungtiere, sondern es kamen am 19.06.2014 Drillinge zur Welt! Bisher sitzen die drei kleinen noch eng gedrängt an Mamas Bauch. Erst ab ca. 2 Wochen werden die Kleinen zunehmend auf den Rücken der Mutter wechseln.

 

Auch bei unseren Straußwachteln im kleinen Urwaldhaus gibt es Küken zu bestaunen, wie sie ihren Eltern durch das Unterholz der Anlage folgen.

 

Weitere Fotos sehen Sie hier:
(more…)

(Meldung vom 12.06.2013)

Beitrag - Nasenbären

Nachdem das Nasenbärengehege kurzzeitig leer stand, da unsere alte Nasenbärengruppe auf Grund des Alters alle dahingeschieden sind, gibt es nun endlich wieder richtig leben auf der Anlage. Die neue Gruppe, bestehend aus einer Mutter mit ihrem Nachwuchs und zwei weiteren ausgewachsenen Nasenbären, ist momentan noch recht aufgeregt, wenn sie alle über die Anlage toben.

 

Der Südamerikanische Nasenbär ist, wie unsere Waschbären, eine Raubtierart aus der Familie der Kleinbären und leben in Gruppen aus mehreren Weibchen und deren Jungtiere zusammen. Sie sind vorwiegend tagaktiv und Allesfresser.

 

Weitere Fotos sehen Sie hier:
(more…)

(Meldung vom 19.04.2013)

Beitrag - Kattas Nachwuchs
In diesem Frühjahr sind es die Kattas bei denen es zuerst Nachwuchs gibt. Katta-Mutter Cleo muss sich dabei gleich um Zwillinge kümmern, die jetzt knapp über zwei Wochen alt sind und nun nicht mehr nur unter dem Bauch getragen werden, sondern auch vermehrt auf den Rücken der Mutter klettern. Wenn man Glück hat, kann man sogar beobachten wie sich die Kleinen kurz lösen und ein paar Schritte laufen und die Umgebung erforschen. Dabei werden sie natürlich streng von den Eltern, den Tanten und den Geschwistern beäugt.

 

Weitere Fotos sehen Sie hier:

(more…)

(Meldung vom 12.04.2013)

 

Beitrag - Kletterturm
Nach der langen Frostperiode ist es nun endlich soweit, dass unser neuer acht Meter hohe Kletterturm für die kleinen Gäste freigegeben werden konnte. Die Kinder können sich dabei auf vier verschiedene Etagen freuen, die alle unterschiedlich gestaltet und eingerichtet sind. In der ersten Etage befinden sich eine “Polizeistation” und ein “Tante-Emma-Laden”, auf der zweiten Etage eine “Bank” und eine “Arztpraxis”, auf der dritten Etage findet man ein “Badezimmer”, eine “Küche” und ein “Wohnzimmer” vor und auf der vierten Etage befindet sich ein “Dachboden”. Von der vierten Etage führt eine frei schwebende Brücke zur ca. sechs Meter langen Tunnelrutsche. Einmal runter geruscht ist man nun auf den restlichen Teil des Spielplatzes gelangt, wo man direkt gleich weiter klettern, schaukeln oder im Sandkasten buddeln kann.

 

Weitere Fotos sehen Sie hier:

(more…)

(Pressemeldung vom 28.03.2013)

Beitrag - verschneite Ostern
Dieses Jahr zeigt sich auch der Zoo Braunschweig in einem etwas untypischen Osterstil. Wo sonst die ersten Frühblüher die Parkanlagen zieren, bedeckt eine feine Schneedecke Gehege, Pelz, Gefieder und verleiht dem Zoo einen ganz besonderen Reiz. Die Tiger freut das außerordentlich, aber auch viele andere Tiere im Zoo haben auch im Schnee viel Freude. Die Waschbären tollen durchs Gehege und die Ziegenlämmer machen erste Kletterversuche. Und die Tiere die es wärmer mögen, können sich in ihren beheizten Innenhäusern aufwärmen. Die neuesten Zoobewohner, die Grünhelmturakos, haben mit dem Schneegestöber nichts am Hut – oder besser ihrer Haube – und freuen sich über ihr warmes Urwaldhaus. Alle Besucher sind herzlich willkommen und können sich nach einem verschneiten Osterspaziergang im Zoo Braunschweig bei einem Glühwein oder einer heißen Schokolade im Café aufwärmen.

 

Weitere Fotos sehen Sie hier:

(more…)