Sibirischer Tiger

Panthera tigris altaicaBeitrag - Winter im Zoo

Verwandtschaft: Säugetiere > Katzenartige > Katzen > Großkatzen (Felidae)

Lebensraum: Ferner Osten Russlands, kleine Gebiete in Nordkorea und China

Gefährdung: nach IUCN stark gefährdet

Schutz: Europäisches Erhaltungszuchtprogramm (EEP)

Lebensweise: nachtaktiv, Einzelgänger

Größe: 190 bis 280 cm Kopfrumpflänge; plus 100 cm Schwanz

Gewicht: Männchen 180 bis 306 kg; Weibchen 100 bis 170 kg

Lebenserwartung: ca. 15 bis 20 Jahre

Nahrung: Fleischfresser u. a. Wildschweine, Hirsche

Wissenswertes: Der Sibirische Tiger, auch Amurtiger genannt, ist die größte und am weitesten nördlich verbreitete Unterart. Sie sind durch sehr langes und dichtes Fell an niedrige Temperaturen angepasst. Bis 1940 wurde durch Jagd der Freilandbestand auf 20 bis 30 Tiere reduziert. Er konnte sich durch Schutzmaßnahmen auf 500 Tiere erholen, ist aber weiterhin durch Umweltzerstörung gefährdet.
Nach einer Tragzeit von ca. 102 bis 112 Tagen werden meist 2 bis 4 Jungtiere geboren, die bis 6 Monate gesäugt werden.

IUCN-EN

Wollen Sie Pate für dieses oder eines unserer anderen Tiere werden? Dann klicken Sie hier…

< zurück