Mehr Jahreskarte bei gleichem Preis?!

Dann schaut einmal bei unserem Ticketshop vorbei und lasst euch zu den 365 Tagen Gültigkeit noch 14 Tage extra schenken! Dieses Angebot gilt nur bei dem Onlinekauf über unseren Ticketshop und nicht an der Tageskasse.

Unsere Jahrestickets in der Übersicht:

Jahresticket:

  • personengebunden
  • nicht übertragbar
  • ab Kaufdatum oder ab einen selbstgewählten Datum 365 Tage gültig (bei Onlinekauf 14 Tage extra) und beliebig oft nutzbar
  • zahlbar mit PayPal, Kreditkarte, per Lastschrift und Vorkasse
  • Bei dem Jahresticket “Kind mit freier Begleitpersonen” ist das Kind personalisiert und die Begleitperson (z.B. ein Eltern- oder Großelternteil etc.) ist frei wählbar
  • NEU! Bei dem Jahresticket „Erwachsener mit freiem Kind“ ist der Erwachsene auf dem Ticket personalisiert und das Kind ist bei jedem Besuch frei wählbar!
  • ablegbar in eurem Apple Wallet
  • jederzeit abrufbar über unseren Login & Profil-Bereich

Ablauf der Bestellung für das Jahresticket:

Ihr sucht das entsprechende Jahresticket aus, tragt den Vor- und Nachnamen, sowie das Geburtsdatum ein und ladet ein gut erkennbares Gesichts-Foto des Ticketsinhabers hoch. Optional könnt ihr noch auswählen ab wann das Jahresticket gültig sein soll. Beim Kauf muss zwingend ein Kundenkonto angelegt werden. Dort könnt ihr in eurem Login & Profil-Bereich unter „Profil bearbeiten“ bzw. „Meine Tickets“ jederzeit eure Tickets und deren Gültigkeitsdauer einsehen bzw. nochmal herunterladen. An der Kasse benötigen wir zum Abscannen den QR-Code, der euch als PDF-Datei per E-Mail zugeschickt wird. Ein Ausdruck ist nicht mehr nötig! Ihr zeigt einfach das Jahresticket auf eurem Handy vor.

Plastikkarten für das Jahresticket werden nur noch auf Wunsch und gegen eine Gebühr von 2,50 € ausgedruckt und können beim nächsten Zoobesuch an der Kasse abgeholt werden.

Hier geht es zu unserem Ticketshop!

Teilzeitkraft für Gastronomie (m/w/d) gesucht!

Wir bieten ab März eine befristete Teilzeitstelle im Gastronomiebereich (m/w/d) mit 100 bis 120 Stunden monatlich an.

Aufgabenbereich:

  • Vorbereitung und Zubereitung des Essens (z.B. Waffeln, Pommes, Softeis etc.)
  • Essensbestellung und -ausgabe
  • Reinigung des Küchen- und des Gästebereichs
  • Abwasch
  • Kassieren
  • Einhaltung der Hygienestandards und Vorschriften
  • Kontrolle der Warenlager
  • Warenannahme

Anforderungen:

  • Bereitschaft zur Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • freundlich und flexibel
  • Ruhe bewahren können, wenn sich an der Kasse oder im Imbissbereich einmal eine Warteschlange bildet?
  • gute Deutschkenntnisse sind nötig
  • normale hauswirtschaftliche Arbeiten sollten beherrscht werden oder sich zugetraut werden

Wir bieten eine faire Bezahlung und für die Gastronomie faire Arbeitszeiten (in der Regel von 10:00 Uhr bis max. 18:30 Uhr) an.

Dann könnte dies genau das Richtige für Sie sein!

Für eine gründliche und sofortige Einarbeitung sorgt ein gut gelauntes Kollegenteam.

Bitte richten Sie eine kurze Bewerbungsmail an Frau Claudia Sacht oder weitere Fragen mit Angaben Ihrer Kontaktdaten an folgende Mailadresse:

c.sacht@zoo-bs.de

MiniJob oder kurzfristige Beschäftigung für unseren Waffelwagen, Gastro & Kasse!

Wir bieten ab sofort eine MiniJob-Stelle (538€-Job) oder eine kurzfristige Beschäftigung für den Gastro- & Kassenbereich (m/w/d) an. Die Arbeitskraft wird mit folgenden Arbeiten beschäftigt sein:

  • Vorbereitung und Zubereitung des Essens (z.B. Waffeln, Bratwurst, Kaffee etc.)
  • Essensbestellung und -ausgabe
  • Reinigung des Küchen- und des Gästebereichs
  • Abwasch
  • Kassieren
  • Einhaltung der Hygienestandards und Vorschriften
  • Kontrolle der Warenlager

Einarbeitung wäre ab März möglich.

Die Beschäftigung findet immer an Wochenenden, sowie an allen Feiertagen und in den Schulferien statt.

Sie sind freundlich und flexibel? Ebenso können Sie Ruhe bewahren, wenn sich an der Kasse oder im Imbissbereich einmal eine Warteschlange bildet?

Dann könnte dies genau das Richtige für Sie sein!

Normale hauswirtschaftliche Arbeiten sollten beherrscht werden. Gute Deutschkenntnisse sind nötig.

Für eine gründliche Einarbeitung sorgt ein gut gelauntes Kollegenteam.

Bitte richten Sie eine kurze Bewerbungsmail an Frau Claudia Sacht oder weitere Fragen mit Angaben Ihrer Kontaktdaten an folgende Mailadresse:

c.sacht@zoo-bs.de

Zootier des Jahres 2024

Der Gecko ist das „Zootier des Jahres“ 2024


Zu Pulver zermahlen, als Tee aufgebrüht oder in Alkohol eingelegt – so endet manch Gecko und wird damit Opfer eines Gerüchtes welches den Tieren besondere Heilkräfte zuschreibt. Dafür gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, doch die Nachfrage nach diesen vermeintlichen Medikamenten steigt ins Unermessliche. Besonders Tokehs werden zu Wunderheilmitteln verarbeitet, was ihre Bestände gefährdet. Manche Arten, wie der Goldgecko, gelten als Delikatesse und werden für den menschlichen Verzehr gejagt.
Viele Geckoarten haben nur kleine Verbreitungsgebiete und sind auf bestimmte Faktoren in ihrem Lebensraum angewiesen. Daher sind ihre Populationen besonders bedroht durch den Lebensraumverlust, die Umweltverschmutzung, invasive Arten, den Klimawandel und die übermäßige Absammlung für den Heimtierhandel.
Das Verbreitungsgebiet der Himmelblauen Zwergtaggeckos etwa umfasst ein gerade mal 8 km² großes Gebiet in Tansania. Dort bedrohen Waldbrände und invasive Pflanzen die Geckos. Denn Himmelblaue Zwergtaggeckos sind für ihr Überleben auf Pandanuspalmen angewiesen, die durch invasive Pflanzen verdrängt und durch Feuer zerstört werden.
Um den im Fokus stehenden Geckoarten zu helfen, werden mit den Kampagnengeldern neue Schutzgebiete aufgebaut, Erhaltungszuchtstationen etabliert, Öffentlichkeitsarbeit betrieben, Waldbrandschneisen angelegt und Ausrüstungsgegenstände sowie Transportmittel für die Projektteams finanziert.

Weitergehende Informationen findet ihr dazu hier.

Ringel, ringel, reih, ihr Gespenster und Hexen kommt vorbei!

Kommt und feiert mit uns am 31.10.2023 Halloween! Es erwartet euch ein geschmückter Zoo!

Das Programm:

  • 10.00 bis 16.00 Uhr Kinderschminken (in der Orangerie bei den Zwergmangusten)
  • Hüpfburg
  • Halloween Spezialrätsel (an der Kasse erhältlich)
  • Futterrunden mit den Tierpflegern:
  • Runde 1 startet um 10.15 Uhr bei den Waschbären (Auf dieser Runde gehen wir zu den Totenkopfäffchen, Nasenbären, Zwergmangusten, Zwergottern und den Geparden)
  • Runde 2 startet um 14.30 Uhr bei den Kaninchen (Auf dieser Runde gehen wir zu den Baumstachlern, Opossums, Kamelen, Stachelschweinen und den Tigern)

Da Halloween vom Mitmachen lebt, gilt für verkleidete Kinder an diesem Tag ein ermäßigter Eintrittspreis von 5,50 Euro.

Wir feiern von 9.00 – 17.00 Uhr

(Einlass bis 16.00 Uhr)

Wetterbedingte Veranstaltung!

Voller Erfolg der 1. „Niedersächsische Zootage“

Reger Austausch von Zoofans im ganzen Land

Zum ersten Mal veranstalteten die zoologischen Einrichtungen in Niedersachsen am 14. und 15. Oktober 2023 die „Niedersächsischen Zootage“. Am vergangenen Wochenende erhielten Jahreskarteninhaber eines niedersächsischen Zoos auch in den anderen teilnehmenden Zoos im Land freien Eintritt und konnten sich so einen Überblick über die Arbeit der Zoogemeinschaft verschaffen. Sehr viele der tausenden Dauerkarteninhaber nutzten diese Gelegenheit und strömten in die Zoos.

Von der Küste bis zum Harz, von der niederländischen Grenze bis vor die Tore Hamburgs konnten verschiedene Zoos, Tierparks, Wildparks und co besucht werden.

Auch der ZOO BRAUNSCHWEIG nahm an den „Niedersächsischen Zootagen“ teil.

„Wir haben sehr viel positive Rückmeldung von unseren eigenen Jahreskarteninhabern bekommen, dass sie die Zoowelt in Niedersachsen entdecken konnten!“ so Peter Wilhelm vom ZOO BRAUNSCHWEIG. „Riesig gefreut haben wir uns, das zahlreiche Gäste aus den anderen Zoos die Gelegenheit genutzt haben und auch unseren Park näher kennen zu lernen!“

So besuchten uns, trotz des wechselhaftem Wetter, am Wochenende insgesamt 212 Dauerkarteninhaber aus 9 teilnehmenden Einrichtungen:

  • Tierpark Essehof mit 87 Besuchern
  • Wisentgehege Springe mit 45 Besuchern
  • Zoo Osnabrück mit 29 Besuchern
  • Weltvogelpark Walsrode mit 26 Besuchern
  • Tierpark Ströhen mit 7 Besuchern
  • Wildpark Müden mit 6 Besuchern
  • Tierpark Nordhorn mit 6 Besuchern
  • Tier- und Freizeitpark Thüle mit 3 Besuchern
  • Wild- und Freizeitpark Ostrittrum mit 3 Besuchern

Somit kamen sogar Besucher aus dem über 250 km entfernten Thüle und dem über 280 km entfernten Nordhorn zu uns in den Zoo. Leider waren auch einige enttäuschte Dauerkarteninhaber aus nicht teilnehmenden Einrichtungen in Niedersachsen zu Besuch, denen kein freier Eintritt gewährt werden konnte.

Mit den Niedersächsischen Zootagen bieten die zoologischen Einrichtungen im Land nicht nur ihren Stammgästen einen besonderen Mehrwert. Die Zoogemeinschaft will auch auf die Wichtigkeit der Arbeit der Zoos aufmerksam machen. Die Zoos haben eine immens wichtige Aufgabe, ein wohnortnahes und niederschwelliges Erholungs- und Bildungsangebot insbesondere für Kinder anzubieten, so die Vertreter der niedersächsischen Zoos. Jede Einrichtung betont aufgrund seiner Größe und Ausrichtung unterschiedliche Schwerpunkte in den Bereichen Arten- und Naturschutz, Bildung und Forschung. Aufgaben, die angesichts der weltweiten Biodiversitätskrise von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb begeistern wir mit unserem hautnahen Tiererlebnis die Artenschützer von morgen, so die niedersächsischen Zoos. „Denn nur wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.“

Premiere: „Niedersächsische Zootage“ am 14. und 15. Oktober

Eintritt frei für alle Jahreskarteninhaber der Zoos

Zum ersten Mal veranstalten die zoologischen Einrichtungen in Niedersachsen am 14. und 15. Oktober 2023 die „Niedersächsischen Zootage“. An diesen Tagen erkennen die Zoos die Jahreskarten der jeweils anderen mitmachenden Einrichtungen an. Wer also im Besitz einer Jahreskarte eines der teilnehmenden Zoos ist, hat an diesen Tagen auch freien Eintritt in den anderen teilnehmenden Einrichtungen.

Von der Küste bis zum Harz, von der niederländischen Grenze bis vor die Tore Hamburg s sind verschiedene Zoos, Tierparks, Wildparks und co dabei, auch die Botanika in Bremen nimmt teil. Über das ganze Land verteilt können die Zoofans an diesen beiden Tagen die Vielfalt der Zoos in Niedersachsen kennen lernen und sich über die Arbeit der Zoowelt informieren.

Auch der ZOO BRAUNSCHWEIG nimmt teil. „Wir freuen uns für unsere treuen Stammkunden, dass sie an den Niedersächsischen Zootagen nun auch andere Parks kennenlernen können. Ebenso freuen wir uns über den Besuch aus dem ganzen Land!“ so Peter Wilhelm vom ZOO BRAUNSCHWEIG.

Mit den Niedersächsischen Zootagen wollen die zoologischen Einrichtungen im Land nicht nur ihren Stammgästen einen besonderen Mehrwert bieten. Die Zoogemeinschaft will auch auf die Wichtigkeit der Arbeit der Zoos aufmerksam machen. Die Zoos haben eine immens wichtige Aufgabe, ein wohnortnahes und niederschwelliges Erholungs- und Bildungsangebot insbesondere für Kinder anzubieten, so die Vertreter der niedersächsischen Zoos. Jede Einrichtung betont aufgrund seiner Größe und Ausrichtung unterschiedliche Schwerpunkte in den Bereichen Arten- und Naturschutz, Bildung und Forschung. Aufgaben, die angesichts der weltweiten Biodiversitätskrise von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb begeistern wir mit unserem hautnahen Tiererlebnis die Artenschützer von morgen, so die niedersächsischen Zoos. „Denn nur wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.“

Spinnenfuß und Krötenbein, wo sind die kleinen Gespensterlein?

Kommt und feiert mit uns am 31.10.2022 Halloween im ZOO BRAUNSCHWEIG.

Die Highlights:

  • Kinderschminken (kostenfrei) in der Orangerie
  • Hüpfburg für Kinder bei den Zwergmangusten
  • Halloween Spezialrätsel – bitte unbedingt einen Stift mitbringen
  • verschiedene Zoo-Lotsen Treffpunkte über den ganzen Tag verteilt (z. B. bei Waschbären, Trampeltieren, Stachelschweinen, Zwergmangusten und Tigern)
  • ein besonders geschmückter Zoo
  • erweitertes Angebot der Schaufütterungen für diesen Tag:

10:15 Uhr – Waschbären und Stinktiere

11:30 Uhr – Zwergmangusten

14:15 Uhr – Geparden

15:15 Uhr – Stachelschweine

Zusätzlich zum Speiseangebot im Imbiss und Café hat auch der Waffelwagen geöffnet.

Halloween lebt vom Mitmachen, daher freuen wir uns umso mehr über viele verkleidete große und kleine Besucher! Für diesen Tag gilt für verkleidete Kinder ein ermäßigter Eintrittspreis von 5 Euro.

Öffnungszeiten: 09:00 bis 17:00 Uhr (Einlass bis 16:00 Uhr)

(wetterbedingte Veranstaltung)

Balistar

Leucopsar rothschildi

Verwandtschaft: Vögel > Sperlingsvögel > Singvögel > Stare

Verbreitung: Südostasien in Indonesien auf der Insel Bali

Lebensraum: Trockenwald, Graslandschaften und landwirtschaftliche Nutzflächen

Fortpflanzung: Brutdauer 12 – 14 Tage; 2 – 3 Eier

Größe: ca. 25 cm Gesamtlänge

Gewicht: ca. 70 – 105 g

Nahrung: Ameisen, Raupen und Termiten, sowie Früchte und Samen

Feinde: Der größte Feind des Balistars, auch Rothschild-Maina genannt, ist der Mensch.

Wissenswert: Es gibt im Freiland nur wenige Dutzend Vögel, von denen immer wieder welche illegal für den Heimtier-handel gefangen werden. 2001 wurden im letzten Rückzugs-gebiet der Art, dem Bali-Barat-Nationalpark noch 6 Vögel gezählt. 2006 war der Bestand vermutlich ausgestorben.
Ab 2011 wurden dann Nachzuchtvögel mit der „soft release“ Methode erfolgreich ausgewildert, und 2019 konnten nach der Brutzeit 256 Vögel gezählt werden.

Gefährdung: nach der Weltnaturschutzunion (IUCN) vom Aussterben bedroht

zurück

Nordopossum

Didelphis virginiana

Verwandtschaft: Säugetiere > Beuteltiere > Beutelrattenartige > Beutelratten > Opossums

Verbreitung: Osten der USA bis Costa Rica; inzwischen auch in Neuengland, Südkanada und Pazifikküste

Lebensraum: bewaldete oder buschbewachsene Gebiete; als Kulturfolger auch Plantagen, Parks und in Städten

Lebensweise: nachtaktiv

Größe: ca. 32 – 50 cm Kopf-Rumpflänge

Gewicht: bis zu 5,5 kg

Geschlechtsreife: mit ca. 6 – 9 Monaten

Lebenserwartung: ca. 3 – 5 Jahre

Nahrung: Allesfresser u.a. Insekten, kleine Wirbeltiere, Aas, Früchte, Körner

Wissenswertes: Das Nord- oder Virginia-Opossum ist in den USA und inSüdkanada die einzige verbreitete Art der Beutelsäuger. Die Nordopossums verbringen ca. 18 Stunden des Tages mit Schlafen. Mit dieser beachtlichen Stundenzahl gehören sie zu den verschlafensten Tieren überhaupt. Zu den natürlichen Feinden der Nordopossums zählen unter anderem Kojoten, Füchse, Eulen und große Greifvögel. Wenn sie bedroht werden, stellen sie sich tot. Dieses Totstellen ist so auffällig, dass es in Amerika als „playing possum“ zur Redewendung wurde.

Nach Weltnaturschutzunion (IUCN) nicht gefährdet

zurück