Ringel, ringel, reih, ihr Gespenster und Hexen kommt vorbei!

Kommt und feiert mit uns am 31.10.2023 Halloween! Es erwartet euch ein geschmückter Zoo!

Das Programm:

  • 10.00 bis 16.00 Uhr Kinderschminken (in der Orangerie bei den Zwergmangusten)
  • Hüpfburg
  • Halloween Spezialrätsel (an der Kasse erhältlich)
  • Futterrunden mit den Tierpflegern:
  • Runde 1 startet um 10.15 Uhr bei den Waschbären (Auf dieser Runde gehen wir zu den Totenkopfäffchen, Nasenbären, Zwergmangusten, Zwergottern und den Geparden)
  • Runde 2 startet um 14.30 Uhr bei den Kaninchen (Auf dieser Runde gehen wir zu den Baumstachlern, Opossums, Kamelen, Stachelschweinen und den Tigern)

Da Halloween vom Mitmachen lebt, gilt für verkleidete Kinder an diesem Tag ein ermäßigter Eintrittspreis von 5,50 Euro.

Wir feiern von 9.00 – 17.00 Uhr

(Einlass bis 16.00 Uhr)

Wetterbedingte Veranstaltung!

Voller Erfolg der 1. „Niedersächsische Zootage“

Reger Austausch von Zoofans im ganzen Land

Zum ersten Mal veranstalteten die zoologischen Einrichtungen in Niedersachsen am 14. und 15. Oktober 2023 die „Niedersächsischen Zootage“. Am vergangenen Wochenende erhielten Jahreskarteninhaber eines niedersächsischen Zoos auch in den anderen teilnehmenden Zoos im Land freien Eintritt und konnten sich so einen Überblick über die Arbeit der Zoogemeinschaft verschaffen. Sehr viele der tausenden Dauerkarteninhaber nutzten diese Gelegenheit und strömten in die Zoos.

Von der Küste bis zum Harz, von der niederländischen Grenze bis vor die Tore Hamburgs konnten verschiedene Zoos, Tierparks, Wildparks und co besucht werden.

Auch der ZOO BRAUNSCHWEIG nahm an den „Niedersächsischen Zootagen“ teil.

„Wir haben sehr viel positive Rückmeldung von unseren eigenen Jahreskarteninhabern bekommen, dass sie die Zoowelt in Niedersachsen entdecken konnten!“ so Peter Wilhelm vom ZOO BRAUNSCHWEIG. „Riesig gefreut haben wir uns, das zahlreiche Gäste aus den anderen Zoos die Gelegenheit genutzt haben und auch unseren Park näher kennen zu lernen!“

So besuchten uns, trotz des wechselhaftem Wetter, am Wochenende insgesamt 212 Dauerkarteninhaber aus 9 teilnehmenden Einrichtungen:

  • Tierpark Essehof mit 87 Besuchern
  • Wisentgehege Springe mit 45 Besuchern
  • Zoo Osnabrück mit 29 Besuchern
  • Weltvogelpark Walsrode mit 26 Besuchern
  • Tierpark Ströhen mit 7 Besuchern
  • Wildpark Müden mit 6 Besuchern
  • Tierpark Nordhorn mit 6 Besuchern
  • Tier- und Freizeitpark Thüle mit 3 Besuchern
  • Wild- und Freizeitpark Ostrittrum mit 3 Besuchern

Somit kamen sogar Besucher aus dem über 250 km entfernten Thüle und dem über 280 km entfernten Nordhorn zu uns in den Zoo. Leider waren auch einige enttäuschte Dauerkarteninhaber aus nicht teilnehmenden Einrichtungen in Niedersachsen zu Besuch, denen kein freier Eintritt gewährt werden konnte.

Mit den Niedersächsischen Zootagen bieten die zoologischen Einrichtungen im Land nicht nur ihren Stammgästen einen besonderen Mehrwert. Die Zoogemeinschaft will auch auf die Wichtigkeit der Arbeit der Zoos aufmerksam machen. Die Zoos haben eine immens wichtige Aufgabe, ein wohnortnahes und niederschwelliges Erholungs- und Bildungsangebot insbesondere für Kinder anzubieten, so die Vertreter der niedersächsischen Zoos. Jede Einrichtung betont aufgrund seiner Größe und Ausrichtung unterschiedliche Schwerpunkte in den Bereichen Arten- und Naturschutz, Bildung und Forschung. Aufgaben, die angesichts der weltweiten Biodiversitätskrise von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb begeistern wir mit unserem hautnahen Tiererlebnis die Artenschützer von morgen, so die niedersächsischen Zoos. „Denn nur wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.“

Premiere: „Niedersächsische Zootage“ am 14. und 15. Oktober

Eintritt frei für alle Jahreskarteninhaber der Zoos

Zum ersten Mal veranstalten die zoologischen Einrichtungen in Niedersachsen am 14. und 15. Oktober 2023 die „Niedersächsischen Zootage“. An diesen Tagen erkennen die Zoos die Jahreskarten der jeweils anderen mitmachenden Einrichtungen an. Wer also im Besitz einer Jahreskarte eines der teilnehmenden Zoos ist, hat an diesen Tagen auch freien Eintritt in den anderen teilnehmenden Einrichtungen.

Von der Küste bis zum Harz, von der niederländischen Grenze bis vor die Tore Hamburg s sind verschiedene Zoos, Tierparks, Wildparks und co dabei, auch die Botanika in Bremen nimmt teil. Über das ganze Land verteilt können die Zoofans an diesen beiden Tagen die Vielfalt der Zoos in Niedersachsen kennen lernen und sich über die Arbeit der Zoowelt informieren.

Auch der ZOO BRAUNSCHWEIG nimmt teil. „Wir freuen uns für unsere treuen Stammkunden, dass sie an den Niedersächsischen Zootagen nun auch andere Parks kennenlernen können. Ebenso freuen wir uns über den Besuch aus dem ganzen Land!“ so Peter Wilhelm vom ZOO BRAUNSCHWEIG.

Mit den Niedersächsischen Zootagen wollen die zoologischen Einrichtungen im Land nicht nur ihren Stammgästen einen besonderen Mehrwert bieten. Die Zoogemeinschaft will auch auf die Wichtigkeit der Arbeit der Zoos aufmerksam machen. Die Zoos haben eine immens wichtige Aufgabe, ein wohnortnahes und niederschwelliges Erholungs- und Bildungsangebot insbesondere für Kinder anzubieten, so die Vertreter der niedersächsischen Zoos. Jede Einrichtung betont aufgrund seiner Größe und Ausrichtung unterschiedliche Schwerpunkte in den Bereichen Arten- und Naturschutz, Bildung und Forschung. Aufgaben, die angesichts der weltweiten Biodiversitätskrise von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb begeistern wir mit unserem hautnahen Tiererlebnis die Artenschützer von morgen, so die niedersächsischen Zoos. „Denn nur wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.“